„Konzert am Herd“ – Kritik auf Folkworld

Allgemein | 2. November 2011 |

Auf Zaches und Zinnober´s neuester und nunmehr vierter CD geht es hauptsächlich um Kochen, Essen und Trinken – also tolle Themen für Kids. „Konzert am Herd“ ist eine sehr ansprechende CD, mit Kinder-freundlichen, originellen, lustigen und inspirierenden Liedern zum Hören, Misingen und Mitmachen. Da geht´s um eine Ameisenstrasse durchs Haus,einen Piratenkoch, da wird beim Kochen mit allen möglichen „Küchentrommeln“ Musik gemacht, und es gibt eine Maus in der Kaffeemaschine, einen Mann im Kühlschrank und zu guter Letzt noch ein Picknick.

Die Musik zu den Liedern ist hervorragend und einfallsreich, alles akustisch mit Gitarre, Flügel, Saxophon, Ukulele und – von Gastmusikern gespielt – Kontrabass, Schlagzeug/Perkussion, Trompete und Tuba. Während Zaches und Zinnober den meisten Solo-Gesang bringen, kommt (meistens für Refrains) der Kinderchor der Grundschule Osnabrück-Pye hinzu. Insgesamt funktioniert das ganz gut – auch wenn ich finde, dass bei einigen Lieder der Chor einen ganz kurzen Moment versetzt zu Zaches und Zinnobers Gesang eingespielt ist – was für mich nicht 100% harmonisch klingt. Alles in allem aber eine klasse Scheibe. Und sicherlich ist das Programm live als Kindertheater unbeschreiblich gut – und wurde auch schon als Kindertheater des Monats in NRW ausgezeichnet.

Tom Keller auf Folkworld.de