„Kids mal(t)en Knackis“ – Preisverleihung mit Zaches und Zinnober!

Logbuch | 19. April 2004 |

Malwettbewerb für Lingener Kinder und Schüler

Ein Bild im Kopf haben alle, – aber gibt es IHN wirklich, den typischen „Knacki“???
Jeder Mensch ist für die alltäglichen zahlreichen Eindrücke durch Berichterstattung und Nachrichten in Zeitung und Fernsehen, durch Kriminalfilme, Bücher, Spiele und Geschichten empfänglich:  Lingener Kinder und SchülerInnen brachten ihre Vorstellungen aufs Papier!

220 Einsendungen und acht Gemeinschaftsarbeiten wurden von einer Jury begutachtet, – daran beteiligten sich u.a. ein Strafrichter, eine Polizistin, die stellvertretende Anstaltsleiterin, zwei Künstler und auch zwei Strafgefangene. Einhellige Meinung: toll und phantasievoll, was den Kindern dabei eingefallen ist! Neben vielen Gitterstäben, gestreiften Hemden, Ketten und Kugeln, Narben und Strichen an der Wand zeigen insbesondere die Gruppenarbeiten der Lingener Schulen eine differenzierte Auseinandersetzung mit einem schwierigen gesellschaftlichen Thema.

Initiiert wurde dieser Malwettbewerb von den Anlaufstellen für Straffällige aus Aurich, Delmenhorst, Lingen, Oldenburg, Osnabrück und Wilhelmshaven im Rahmen der Veranstaltungen zum 150-jährigen Bestehen der Justizvollzugsanstalt Lingen. Die Mitarbeiter dieser Beratungsstellen arbeiten seit 1980 in einem vernetzten Hilfesystem mit an der Integration und Resozialisierung von straffällig gewordenen Mitmenschen in die Gesellschaft. Ein wesentliches Ziel dieser Arbeit ist, die ehemaligen Täter zu befähigen und zu unterstützen, dass sie zukünftig nicht erneut straffällig werden.
Bestehende Klischees, Vorurteile und Ängste gegenüber Straffälligen und Inhaftierten, die nicht nur Vermieter und Arbeitgeber haben, behindern oft die Wiedereingliederung. Durch Öffentlichkeits-arbeit, wie z.B. diesen Malwettbewerb, versuchen die Anlaufstellen in Niedersachsen Vorurteile abzubauen und Diskriminierungen gegenüber Straffälligen und Inhaftierten entgegenzuwirken.

Die Preisträger und ihre Bilder werden am Samstag, den 24. April 2004 in der Halle IV an der Kaiserstraße in Lingen im Rahmen einer Festveranstaltung vorgestellt und prämiert. An der Feier wirken mit Zaches und Zinnober, die – frech vom Blech – mit verrückt-beschwingten Kinderliedern ein mehrfach ausgezeichnetes Musikmitmachprogramm auf die Bühne bringen.