Ameisenstrasse

Was geht da im Bad auf leisen Füßen
In der Ecke, man kann es kaum sehn
Sie heben die Fühler, als wollten sie grüssen
Doch leider kann man nichts verstehn
Sie kribbeln und krabbeln und flüstern ganz leis
Sie haben einen Plan, den kein Mensch weiß

Ameisenstrasse
Sie kribbeln und sie krabbeln mit kleinem festem Schritt
Ameisenstrasse
Los – komm mit

Sie heben die Nase und wittern Gerüche
Sie haben da ein feines Talent
Schon kribbeln und krabbeln sie los in die Küche
sie zögern nicht einen Moment
ihre Königin hat heut so´n Hunger auf Pasta
bringt mir Spagetti, schreit sie: Basta!

Ameisenstrasse….

Schon klettern sie an dem Tischbein hinauf
Und über den Apfelstrudel
Dann wieder hinunter, nichts hält sie auf
auf dem Teller dort liegt eine Nudel
Groß ist die Freude aller Sammler und Jäger
Laut jubeln alle die Spagettiträger

Ameisenstrasse….

So trippeln und trappeln sie fröhlich ein Stück
Rückwärts das Tischbein hinab
Plötzlich ruft einer: Los alle zurück
keiner macht mir jetzt Schlapp
Unsere Königin Anna die Große
will zu den Nudeln doch sicher auch Soße

Ameisenstrasse….

So krabbeln sie wieder das Tischbein empor
Und über den Apfelstrudel
Bauen durch die Butter einen Korridor
Und tragen dabei stolz die Nudel
Dann tauchen sie tief in die Soße hinab
Und mancher bleibt unten und findet sein Grab

Ameisenstrasse….

Dann tragen sie all ihre Schätze zurück
Über und über bekleckert
Und  reiben schnell noch ein Käsestück
Damit Anna beim Essen nicht meckert
und waschen die Hände und machen sich frisch
dann sitzen sie alle zusammen bei Tisch

Ameisenstrasse….

Text und Musik: Michael Zachcial