Dreck Jack

Dies ist die Geschichte von Jack, genannt Dreck-Jack, dem Schwein, das die ganze Prairie in Angst und Schrecken versetzte und dem Wilden Westen erst seinen Namen gab.

Refr.:
Dreck-Jack war das schlimmste Schwein im wilden Westen,
Dreck-Jack ritt und schoß und fluchte auch am besten.
Dreck-Jack kannte kein Erbarmen, er war ein mieses Schwein,
was ihm in die Quere kam, das haut er kurz und klein

Auf dem Kopf trägt Jack ´nen breiten Lederhut,
Cowboystiefel hat Jack, die sind spitz und schwarz und gut.
um die Lendchen hängt ein Gurt mit ´nem schwerem Colt,
sein Ringelschwänzchen hat er linksrum eingerollt.

Jack überfiel jede noch so kleine Bank,
der Bankdirektor war daraufhin 14 Tage krank,
Panik und Entsetzen war in jeder Stadt,
wenn irgendjemand Dreck-Jacks Rüssel gesehen hat.

Eines Tages ging Jack rüber in den Saloon,
er hatte Durst und wollte sich was Gutes tun.
Jack lüpfte seinen Rüssel und wollte gerade trinken,
da sah er eine Sau mit wunderbarem Schinken.
Er grunzt, „hey, wie heißt du süßes Schwein?“,
Sie sagt „Jaqueline“, und haut ihm eine rein.

Refr. Denn:
Jaqueline war die schlimmste Sau im wilden Westen,
Jaqueline ritt und schoß und fluchte auch am besten.
Jaqueline kannte kein Erbarmen, sie war ne miese Sau,
was ihr in die Quere kam, das haute sie grün und blau.

Dreck-Jack und Jaqueline, die mochten sich sofort,
sie gaben sich die Pfoten und ritten von hier fort.
sie gruben eine Kuhle und liebten sich dort sehr,
jetzt ham sie viele Ferkel, ich glaube 13 oder mehr.

gesprochen: ja, und die nannten sich die wilden 13,
und waren natürlich auch nicht ohne

Refr.:
Die wilden 13 –waren die wildesten Ferkel im wilden Westen
Die wilden 13- ritten und schossen und fluchten auch am besten,
Die wilden 13 – kannten kein Erbarmen, sie tobten mit Geknall,

doch am Abend kuschelten sie mit dem wilden Jack,
mit der wilden Roswitha, und mit den anderen wilden Ferkeln
ganz gemütlich im Stroh im Schweinestall, und schworen sich
daß sie morgen wieder die wildesten Ferkel des ganzen wilden Westens sein würden…
Schlaf gut, …Du auch…du auch …du auch …du auch.. du auch…
du auch …du auch…du auch … du auch …
Ruhe jetzt!…
Gute Nacht!

Text und Musik: Ralf Siebenand